Aktuelles aus 2021

 
Neuigkeiten

 

2. Februar  20121
 
Kürbisrisotto mit Bucheckern    3-4 Personen

300 g Risottoreis
250 g Kürbis (Hokkaido)
150 ml Weißwein
1 ¼ l Gemüsesuppe
80 g Zwiebel
50 ml Olivenöl
50 g Butter
50-100 g Parmesan
Salz, Pfeffer
Einige Junge Bärlauchtriebe/Blätter
1 Handvoll geröstete Bucheckern

Den Kürbis in ca. 1 cm große Würferl schneiden! Die Zwiebel schälen und fein schneiden. 30 ml Olivenöl und 20 g Butter in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel darin glasig anschwitzen, danach den Risottoreis und die Kürbiswürferl dazugeben und noch etwas anrösten. Mit Weißwein aufgießen, gut umrühren und kurz ein reduzieren lassen. Mit etwas Gemüsesuppe aufgießen und die Flüssigkeit gut einreduzieren lassen. Diesen Vorgang unter ständigem Rühren immer wieder wiederholen bis die Gemüsesuppe aufgebraucht ist!  Dauert ca. 30-35 min. Danach das restliche Öl, Butter und etwas Parmesan einrühren und das Risotto vom Herd nehmen und 2 - 3 min. zugedeckt ziehen lassen!
Mit gerösteten Bucheckern, Parmesan und jungen Bärlauchblättern servieren!

Kürbisrisotto mit Buchecker

Bucheckern - Buchenkeimlinge

Das Jahr 2020 war wieder ein richtig gutes „Mastjahr!“ (Begriff aus der Forstwirtschaft) D.h., die Buche, hat sehr viele energiereiche Samen, die Bucheckern, produziert! Das ist nur alle 3 bis 6 Jahre der Fall! Jetzt im Februar kann man an schneefreien Stellen schnell einige Hände voll Buchensamen finden und sammeln. Viele fangen schon zum Keimen an, dies ist nur möglich, weil die Samen bereits eine Kältephase durchlaufen haben!  Und die Mühe des Sammelns und Entkernens lohnt sich, den Bucheckern schmecken ausgesprochen gut. Sie können roh gegessen werden. In größeren Mengen sollten sie vor dem Genuss mit heißem Wasser übergossen oder geröstet werden, um sie bekömmlicher zu machen. Durch das Rösten kommt auch das nussige Aroma so richtig zur Geltung!
Siehe auch Beitrag 5.12.2016/Aktuelles

Hier ein einfaches, köstliches Rezept mit Bucheckern!

Bucheggern geröstet