11. Mai 2020
 
Blüten - Pesto
100 g Bärlauch-Blüten
25 g gemischte Maiblüten, z.B. Löwenzahn, Rote Lichtnelke, Gundelrebe, Brauner
        Storchschnabel, Vergissmeinnicht, Gänseblümchen, Goldnessel, Kriechender  
        Günsel, Ehrenpreis.....
100 g Nüsse, z.B.  Sonnenblumenkerne, Mandeln, Kürbiskerne einzeln od. gemischt
80 g Pecorino oder Parmesan
200 ml Öl, Bio-Sonnenblumenöl und Olivenöl gemischt
8-10 g Salz, etwas Pfeffer, Zitronenschale und Saft
Blüten Pesto 3Beim Sammeln der Blüten ist es wichtig, dass man keine wunderschönen Blumensträuße sammelt, sondern nur die einzelnen Blüten!
Am besten geeignet für das Sammeln der Blüten sind kleinere Küberl! In diese lege ich unten eine mit Wasser angefeuchtete dünne Lage Küchenrolle! Damit die Blüten frisch und knackig bleiben bis ich nachhause komme, decke ich die gesammelten Blüten ebenfalls mit einer feuchten Lage Küchenrolle ab. Die Bärlauchblüten kann man direkt ganz oben abzupfen. Bei allen anderen o.a. Wiesenblüten zupfe ich nur die aufgeblühten einzelnen Blüten ab.
So können die restlichen Knospen aufblühen und bleiben für Bienen, Hummeln und andere Insekten als Nahrung übrig!
 
Pesto Rezept:
Für das Pesto die Blüten nochmals kurz durchschauen bzw. auf einem großen Tuch ausbreiten, damit evtl. verbliebene Insekten flüchten können!
Die Bärlauchblüten mit einem Wiegemesser fein hacken. Die restlichen Blüten eher grob hacken. Mit Öl, geriebenen Nüssen, Käse, verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken!
Das fertige Pesto in saubere Gläser füllen und mit einer dünnen Schicht Öl bedecken. Das Pesto ist im Kühlschrank einige Monate haltbar. Das angebrochene Glas sollte jedoch innerhalb kurzer Zeit verbraucht werden.
 
 
1. Mai 2020
 
Vogelmiere  (Stellaria media)Vogelmiere Beet
Meine  Lieblingswildpflanze
 
Die saftige grüne Vogelmiere gehört absolut zu meinen 5 „Lieblings-Wildkräutern“!
Der Geschmack nach jungem Mais erinnert mich an meine Kindheit. Wenn der Hunger auf dem Heimweg von der Schule schon sehr groß war, habe ich öfters aus dem Maisfeld junge unausgereifte Kolben geholt, geschält und gegessen.
In der Küche ist diese Pflanze so vielseitig verwendbar und es lohnt sich, wenn man sich die Vogelmiere BlüteMühe macht sie sicher zu bestimmen, zu sammeln und als wertvolle, vitaminreiche Gemüsepflanze in den Speiseplan einzubauen. Sie ist nie bitter, kann roh und gekocht verwendet werden! Man kann sie auch einfrieren!
Und das schönste, man findet sie das ganze Jahr, auch im Winter an frostfreien Tagen!
Heiße Sommer mag sie allerdings nicht so gern!
Und so ein grüner vitaler Salat mit Vogelmieren oder eine grüne Spinat Lachs Roulade, zB. als Vorspeise zum Weihnachst-oder Silvestermenü ist schon etwas ganz Besonderes!
Für alle die sie noch nicht kennen oder verwenden nachstehend eine kurze Beschreibung und Fotos!
Vogelmiere Stängel
Standort/Wichtigste Erkennungsmerkmale:
Wächst bevorzugt auf Äckern, im Gemüsegarten zwischen den Kulturpflanzen und auf frischer „nackter“ Erde, z.B. Humusaushub (Hausbau);
1. Die Blüten sind weiß und fast bis zum Grund
    zweiteilig
2. Die ganz jungen Blüten haben violette Staubbeutel
3. Der Stängel ist rund und hat auf einer Seite eine
    Haarleiste, einreihig behaart
4. Jeweils zwei Blätter stehen sich gegenüber, sind
    ganzrandig und zugespitzt
5. Zieht man mit Zeigefinger und Daumen beider Vogelmiere SamenHände
   den Stängel auseinander, kommt ein „Darm“ zum
   Vorschein – daher der Volkstümliche Name
   „Hühnerdarm“
Inhaltsstoffe:
Sie enthält viele Mineralstoffe, wie Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen; Vitamin A u C, B, Spurenelemente Selen, Schleimstoffe, Flavonoide, Kieselsäure uvm.
Verwendung in der Ernährung:
Die Vogelmiere bleibt relativ zart und wächst sehr üppig! Es sind alle Teile essbar und sie bildet richtige große grüne Kissen! Bis zur Blütezeit und bevor sich die weiß/gelblichen kleinen Samen bilden, pflückt man die jungen Triebe. Am besten mit der Schere oder man packt ein Kissen und zieht es aus der Erde, dann gehen die seitlichen Triebe auch mit!  Zuhause dann waschen und verlesen bzw. von den evtl. groben Stielen zupfen! Sie ist im Kühlschrank, eingewickelt in feuchte Küchenrolle oder geeignete Schüssel, mindestens 1 Woche haltbar!  
Mit Vogelmiere lassen sich das ganze Jahr über die verschiedensten Teige, wie Nudelteig, Nockerlteig, Biskuitteig süß oder sauer, Omelettenteig, Brotteig uvm grün färben! Die Speisen behalten die hellgrüne frische Farbe auch nach dem Kochen und Backen! Je nachdem welche Zutaten der Teig enthält, wird die Vogelmiere mit Eiern, Milch, Wasser oder Öl püriert und der Teig wie gewohnt zubereitet!  Genauso kann man grüne Getränke, wie Smoothies und viele Süßspeisen, Eis, Cremen und Sorbets und zubereiten……einfach nach LUST und LAUNE ausprobieren!
Vogelmiere schmeckt sehr gut als Füllung alleine oder mit anderen Wildkräutern gemischt in Cannelloni, Lasagne, Quiches, Strudel, Teigtaschen! 
 
 

7. April 2020

Grüne Tortillas mit Vogelmieregr.Tortillas 1

12-14 Stück

200 g Maismehl
300 g Weizenmehl
350-450 ml Wasser
1 Handvoll Vogelmiere
2 EL Olivenöl, 1 TL Backpulver, Salz


Die Vogelmiere waschen und grob schneiden. In einem hohen Gefäß mit 100 ml Wasser fein pürieren. Restliches Wasser in einem Topf aufkochen und das Maismehl mit dem Schneebesen zügig unterrühren und ca. 15 min. gr.Tortillas 2abkühlen lassen. Weizenmehl, Backpulver, Salz, Ölivenöl, Vogelmieremus und Maisbrei mit dem Kochlöffel in einer Schüssel durchrühren und dann mit den Händen gut durchkneten. Je nach Bedarf noch Wasser oder Weizenmehl dazugeben. Der Teig sollte aber nicht zu weich sein! Den Teig ca. 1 Stunde rasten lassen. Danach in 12 oder 14 Stücke teilen und rund, DU 22 cm, ausrollen.
Eine beschichtete Pfanne mit Öl auspinseln und die Fladen auf jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 2 min. backen. (der Teig wirft Blasen und bekommt braune Stellen)

Mit Schafkäse gefüllte Tortillas:gr.Tortillas 3

Für die gefüllten Tortillas Schafkäse zerbröseln!  Die Fladen ca. 12 cm ausrollen. Dann ca. 2 EL Schafkäse in die Mitte geben und einen zweiten Fladen darüber legen und den Rand gut zusammendrücken. Danach mit dem Nudelholz vorsichtig auf ca. 20 cm ausrollen und wie oben beschrieben backen.

 

 

 

 

30. März 2020


Frisches kraftvolles Birken-WasserBirkenwasser 1


Jedes Jahr warte ich schon sehnsüchtig auf den ersten Birken-Drink!!!
Letzte Woche konnte ich schon einen halben Liter Birkenstammsaft gewinnen. Sobald die Tage wärmer werden pumpen die Bäume im Inneren Flüssigkeit bis in die kleinsten Zweige und Knospen! In dieser kurzen Zeit, ca. 14 Tage lang, kann man durch Anbohren des Stammes das vitaminreiche, leicht süßliche Baumwasser auffangen.
Die Birke mit ihrer glatten Rinde eignet sich hervorragend zum Gewinnen des Baumsaftes und schmeckt richtig interessant, frisch und süßlich. Ich habe auch schon Erle probiert, diese war nicht ganz so geschmackvoll, eher herb!
Zum Zapfen des Baumsaftes bohrt man ein ca. 2-3 cm tiefes und strohhalmgroßes Loch in die Birke. Am besten fließt der Saft in älteren Birken, mit einem Stammdurchmesser von 30 cm. Danach ein etwa 8 cm langes ausgehöhltes Holunderästchen in das Bohrloch hinein stecken. Man braucht dann noch eine Flasche mit Schraubverschluss, in den Verschluss ebenfalls ein kleines Loch bohren, zum Auffangen des Saftes!  An guten warmen Tagen tropft das Baumwasser richtig schnell und man kann mehrere Liter Saft gewinnen. Birkenwasser 2Der vitamin- und mineralstoffreiche Baumsaft wird von meinen Familienmitgliedern gerne getrunken und auch Freunde freuen sich jedes Jahr über diesen reinigenden und stoffwechselanregenden Baum-Drink! Ideal ist der Birkensaft auch zum Stärken der Haarwurzel. Nach dem Haare waschen den Saft ins feuchte Haar einmassieren und danach wie gewohnt frisieren.
Wichtig: Den Waldbesitzer fragen und nur ein ganz kleines Loch in den Baum bohren! Nach dem abzapfen des Saftes das Loch mit Wachs oder Baumharz wieder gut verschließen!

 

 

 

9. März 2020


Bärlauchknöderl auf PaprikakrautBärlauchknöderl im Paprikakraut

Knödelzutaten:
250 g Knödelbrot
2 Eier
1 Handvoll Bärlauch
100 ml Milch
1 kl Zwiebel Salz, Pfeffer, Butter
1 gehäufter EL Mehl

Paprikakraut:
500 g Weißkraut
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
2 EL Paradeisermark
2 EL Paprikapulver edelsüss
250 ml Suppe oder Wasser
100 ml Sauerrahm
Öl, Kräutersalz, Pfeffer,                Kümmel gemahlen, Schuss Essig

 

Zubereitung

Knödel:
Die Zwiebel schälen, klein schneiden und in Butter goldgelb rösten. Die Pfanne zur Seite stellen und kurz abkühlen lassen. Dann die Milch dazugeben. Bärlauch fein schneiden und mit den Eiern pürieren.  Zwiebelmilch, Bärlauch-Eiermilch, Salz, Pfeffer mit dem Schneebesen gut verrühren und über das Knödelbrot leeren. Mit einem Kochlöffel gut durcharbeiten und ½ Stunde ziehen lassen. Danach etwas Mehl untermischen und kleine Knödel formen. Diese ins kochende Salzwasser geben und 15 min leicht kochen lassen.


Paprikakraut:
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden. Das Kraut in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch in Öl anrösten, das Paprikapulver dazugeben und mit einem Schuss Essig ablöschen. Dann mit Suppe aufgießen, das Kraut dazugeben und weichdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und zum Schluss mit Sauerrahm abschmecken.

 

27. Februar 2020


Kürbisterrine mit zartem Frühlingsblätter SalatKürbisterrine

Zutaten für 6-8 Portionen
400 g Hokkaido-Kürbis
½ kl. Zwiebel
1 kl Knoblauchzehe
3 Blatt  Gelatine
100 ml  Schlagobers
1 EL Kürbiskernöl
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Prise Kurkuma

Zubereitung:
Den Kürbis in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe halbieren und in feine Streifen schneiden. Kürbis, Zwiebel und Knoblauch in einem Topf mit Siebeinsatz weich dämpfen und auskühlen lassen. Danach mit etwas Kochwasser mit dem Mixstab pürieren. In einem kleinen Topf 2 EL Wasser erhitzen und die im kalten Wasser eingeweichte Gelatine darin auflösen und ganz kurz aufkochen! Mit 3 EL vom Kürbispürre zügig verrühren. Restliches Kürbispürre dazugeben und mit den Gewürzen und Zitronensaft pikant abschmecken. Zum Schluss das geschlagene Obers unterheben und in die mit Frischhaltefolie ausgelegte Terrinenform füllen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

 

 

30.Jänner 2020

 

JUDASOHR – VITALPILZJudasohr am Hounder
(Auricularia Auricula Judae und Auricularia Polytricha)
Volkstümlich: Holunderschwamm
Chinesischer Name: Mu Err

Bei meinen Spaziergängen finde ich derzeit ziemlich häufig das Judasohr, er liebt milde Winter und das Frühjahr! Er ist frostbeständig und ganzjährig zu finden und eigentlich ziemlich häufig. Man findet ihn auf den verschiedensten Laubhölzern, bevorzugt auf geschädigten Holundersträuchern.

Seine Form und Konsistenz erinnern an eine Ohrmuschel und er kann bis zu 10 cm breit werden.  Der Geschmack ist eher neutral! In der Chinesischen Küche und Medizin ist dieser Pilz seit Urzeiten fester Bestandteil. Die Pilze werden in großen Mengen produziert und auch importiert!  Er kann problemlos getrocknet werden. Vor der Verwendung wird er dann eingeweicht und quillt auf. Wer schon öfters in China-Restaurants gegessen hat, kennt diesen Pilz sicher!

Es gibt Überlieferungen das ihn Hildegard v. Bingen (1098-1180) bereits kannte und verwendete und auch später findet man noch Aufzeichnungen in verschiedenen Kräuterbüchern!Judasohr am Holunder
Das Judasohr wird in Asien bezüglich der Inhaltsstoffe und Anwendungen seit Jahren intensiv erforscht!  Die medizinische Wirkung dieses Vitalpilzes ist enorm!
Er wirkt allgemein vitalisierend, immunstimulierend und  durchblutungsfördernd!
Weiters cholesterinsenkend, tumorhemmend, blutdrucksenkend, blutgerinnungshemmendend um nur einige Wirkungen zu nennen!


Wer sich für Heil-und Vitalpilze interessiert findet hilfreiche Informationen und wertvolle Hinweise im Buch von Jürgen Guthmann, „Heilende Pilze“ Verlag: Quelle & Meyer!

 

 

 

 

 

 6. Jänner 2020

 

Kulmspitz3

 

Gehe aufrecht wie die Bäume.
Lebe Dein Leben so stark wie die Berge.
Sei sanft wie der Frühlingswind.
Bewahre die Wärme der Sonne im Herzen
und der große Geist wird immer bei Dir sein.
Volksweisheit / Volksgut

 

Ein gesundes und zufriedenes Neues Jahr wünscht Euch
Unterschrift