30. Jänner 2020
 

JUDASOHR – VITALPILZJudasohr am Hounder
(Auricularia Auricula Judae und Auricularia Polytricha)
Volkstümlich: Holunderschwamm
Chinesischer Name: Mu Err

Bei meinen Spaziergängen finde ich derzeit ziemlich häufig das Judasohr. Er liebt milde Winter und das Frühjahr! Er ist frostbeständig und ganzjährig zu finden und eigentlich ziemlich häufig. Man findet ihn auf den verschiedensten Laubhölzern, bevorzugt auf geschädigten Holundersträuchern. Seine Form und Konsistenz erinnern an eine Ohrmuschel und er kann bis zu 10 cm breit werden.  Der Geschmack ist eher neutral!

In der Chinesischen Küche und Medizin ist dieser Pilz seit Urzeiten ein fester Bestandteil. Die Pilze werden in großen Mengen produziert und auch importiert!  Er kann problemlos getrocknet werden. Vor der Verwendung wird er dann eingeweicht und quillt auf. Wer schon öfters in China-Restaurants gegessen hat, kennt diesen Pilz sicher!

Es gibt Überlieferungen das ihn Hildegard v. Bingen (1098-1180) bereits Judasohr am Holunderkannte und verwendete und auch später findet man noch Aufzeichnungen in verschiedenen Kräuterbüchern!
Das Judasohr wird in Asien bezüglich der Inhaltsstoffe und Anwendungen seit Jahren intensiv erforscht!  Die medizinische Wirkung dieses Vitalpilzes ist enorm!
Er wirkt allgemein vitalisierend, immunstimulierend und durchblutungsfördernd!
Weiters cholesterinsenkend, tumorhemmend, blutdrucksenkend, blutgerinnungshemmendend um nur einige Wirkungen zu nennen!


Wer sich für Heil-und Vitalpilze interessiert findet hilfreiche Informationen und wertvolle Hinweise im Buch von Jürgen Guthmann, „Heilende Pilze“ Verlag: Quelle & Meyer!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wildkräutererlebnis Logo